rifi.de

superkalifragilistischexpiallegetisch

Schlagwort

Drabbles

Das Trompetier

Trompe-tier, ach Trompe-tier stehst böse blickend hinter mir und komm‘ ich nicht aus der Knete stößt Du in Deine Trompete. TROMP(!) TROMP(!) Habe ich schon erwähnt, dass Aufstehen morgens auch doof sein kann und im Halbschlaf Frühstück machen bääh ist… Weiterlesen →

IRELAND

Ireland, isle of green the hills and the water I have seen the people I saw the words I heard the mem’ries I took with me all this is in my heart And may you die in Ireland the poem… Weiterlesen →

Das Toffifee

Das Toffifee, das Toffifee ist zum Abneh’m gar nich‘ schee Das kleine Ding, das ist zwar chick, macht aber leider leider dick.

Für meine Tochter

Strahlend blau umrandet von blendend hellem weiß ein funkelnder kristallblauer See inmitten eines schneebedeckten Tales endlos schwarz und tief der Spiegel in dem ich mich selbst erblicke wenn ich in Deine fragenden Augen seh‘

Das Zwiftelwaff

Geografie / Heimatkunde im weitesten Sinne… Das(!) Zwiftelwaff ist das Waff hinter (je nachdem, wo man steht) der Zwiftel. Die Zwiftel als immerhin siebtgrößter Bach der Gegend um Alt-Hinterobergierstedt-Ausbau und der stillgelegten Bahnlinie Nummer 23 dürfte ja wohl jedem geografisch… Weiterlesen →

It’s so quiet here

It’s so quiet here I feel so alone where have all the others gone? (to be continued

Der alte Mork

Die Moorzwifteln safften in diesem Jahr besonders zwusch. Zumindest fand das der alte Mork, der schon seit vielen Jahren Probleme hatte beim jährlichen Schrummboggeln drüben in Entathau. Ach, waren das noch Zeiten, wollobte er ziemlich dramsig und verscheuchte mit seiner… Weiterlesen →

Sig’s

Du kennst Sie, die Signaturen unter Forumsbeiträgen… und die hier find‘ ich besonders schön… Warnung: Lesen gefährdet Ihre Dummheit! (Aufschrift auf einem Bücherbeutel) Planung ist das Ersetzen des Zufalls durch den Irrtum Vulkanausbruch: Temperamentvolle Persönlichkeitsstörung eines gewöhnlichen Berges Lerne, was… Weiterlesen →

Ein Frosch namens Siglinde

Stehgreifdichtung ohne tieferen Sinn Ein Frosch namens Siglinde spielte einst mit dem Kinde Ball da gab’s einen lauten Knall Und weg war der Grüne von des Lebens Bühne ganz ohne Gnade schade. Und die Moral von der Geschicht? Bist Du… Weiterlesen →

Memories

Ten Corners to walk ‚round Ten Coins to spend Wishes granted but you have to pay A life to live a dream to dream from child to old man What is it to remain? A trip down the memory lane?

Gegensatz (zu leer)

obwohl hinter der Tür die Fragen Schlange stehen seit Äonen schon dem Anbeginn der Zeit sich abwechseln und weitervererben Fragengroßväter Methusalems bärtig gebeugt und doch mit den funkelnden Augen eines Neugeborenen

Kinder des Sturms

und singen dabei, wie es die Vögel tun… Singen vor Freude Singen vor Lebenslust Herausschrein‘ uns’re Sorgen, uns’re Trauer, den Frust Ausgebreitet die Arme die Haare zerzaust Kinder des Windes Kinder des Sturms Wir reiten auf ihm und er tobt… Weiterlesen →

Drabbles

Was sind Drabbles? Das sind Kurzgeschichten oder anderes Geschriebenes mit einer sehr kleinen Wortanzahl. Einige sagen, genau 100 Wörter, einige sagen maximal 100 Wörter… aber jedenfalls nicht viel mehr. Also sowas wie „Fetzen“ eines Gedichts, einer Geschichte etc.

© 2018 rifi.de — Diese Website läuft mit WordPress

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑